Feuerwehr Arnsberg muss kleine Unwetterschäden beseitigen

Arnsberg. In der Nacht zu Sonntag ist die Feuerwehr Arnsberg zu einer technischen Hilfeleistung gerufen worden. Der Feuerwehr war ein umgestürzter Baum im Arnsberger Stadtteil Gierskämpen gemeldet worden. Beim Eintreffen der Feuerwehr fanden die Helfer einen etwa 20 cm dicken Baum vor, der auf der Ordensritterstraße umgestürzt war. Um die Gefahrenlage zu beseitigen wurde es für die Anwohner der Straße vorübergehend etwas lauter: Die Feuerwehr setzte eine Motorsäge ein, um den Baum zu zerkleinern. Der Baum wurde im Anschluss von den Wehrleuten mit Muskelkraft beidseitig geräumt und die Straße somit wieder frei gemacht. Der gesamte Einsatz dauerte etwa 30 Minuten. Großes Glück hatte vor allem der Halter eines dort geparkten Pkw: Der umgestürzte Baum fiel direkt bis vor sein Auto, aber nicht weiter. Das Gewitter mit Sturmböen hat in der Nacht zum Sonntag keine weiteren Einsätze der Feuerwehr mehr gefordert.