Jasmin Maks

 

Darf ich mich kurz Vorstellen!

 

 Name, Vorname und Alter:

Maks, Jasmin, 27 Jahre

 

Familienstand und Kinder (evtl. mit Namen und Alter):

Verheiratet

 

Beruf und Arbeitgeber:

 

Germanistische Sprachwissenschaft und Geschichte

Bachelor of Arts,

momentan bin ich noch

im Gasthof „Zum Grünen Haus“ tätig.

 


   


 

 

1. Was bedeutet für dich der Begriff Ehrenamt?

Ehrenamt ist ein sehr wichtiger Begriff in unserer Gesellschaft. Ohne Ehrenamt würden viele Gemeinschaften und Organisationen nicht bestehen können,

ob Fußballverein oder die Feuerwehr. Es muss einem bewusst sein, dass man sich freiwillig und unentgeltlich engagiert und in unserem Fall jederzeit bereit sein muss.

 

2. Seit wann bist du Mitglied der Arnsberger Feuerwehr?

Erst seit September 2016, ich bin durch meinen Mann zur Feuerwehr gekommen. Ich bin eine komplette Quereinsteigerin.

 

3. Was motiviert dich, bei der Feuerwehr ehrenamtlich mitzuwirken?

Einer der wichtigsten Gründe für mich ist, dass wir gemeinsam Menschen in Notsituation helfen bzw. sie retten können.

 

4. Mit welchen Argumenten würdest du bei Freunden und Bekannten für die Feuerwehr werben?

Ich selber hätte mir vor ein paar Jahren nie vorstellen können, dass ich mal zur Feuerwehr gehen werde, aber ich habe diesen Schritt bis heute nicht bereut.

Ich kann jedem die Tätigkeit bei der Feuerwehr nahelegen, „ihr werdet Teil einer tollen Gemeinschaft, die ihr woanders so nicht vorfinden werdet“. Bei uns funktionieren die Dinge nur im Team.

 

5. Welcher Einsatz als Feuerwehrmann/frau ist dir noch in besonderer Erinnerung?

Das war der Brand der Salus-Klinik in Oeventrop im Juli dieses Jahres.

 

6. Wie gut kannst du Beruf und Feuerwehr kombinieren?

Ich kann beides sehr gut kombinieren. Wenn es möglich ist, kann ich jederzeit zum Einsatz fahren und werde auch beim Besuch von Lehrgängen freigestellt.

Mein Chef hat mich sogar schon selbst zum Gerätehaus gefahren. Auch bei meiner Tätigkeit im Kinder- und Jugendbereich gibt es keine Probleme,

die Zeit bekomme ich immer zur Verfügung gestellt.