Müschede. Feuer im 2 Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses mit drei vermissten Personen. Das war die Ausgangslage einer gemeinsamen Übung der Einheiten Müschede und Hüsten im Basislöschzug (BLZ) 5.Das war die Ausgangslage einer gemeinsamen Übung der Einheiten Müschede und Hüsten im Basislöschzug (BLZ) 5.

Gegen 19:00 Uhr wurden die Einsatzkräfte alarmiert und eilten direkt zur Einsatzstelle. Hier wurden sie schon von einem aufgeregten Bewohner des Gebäudes in Empfang genommen. Dieser erklärte den Einsatzkräften, dass sich noch drei Personen im Gebäude befänden. Sofort rüsteten sich die Einsatzkräfte mit Atemschutzgeräten und Strahlrohren aus um die vermissten Personen zu retten und den Brandherd zu lokalisieren. Die erste vermisste Person kam den Einsatzkräften bereits im Hausflur entgegen. Auch diese Person bestätigte, dass sich noch zwei weitere Personen im Gebäude aufhalten würden.

Schnell wurden die vermissten Personen gefunden und mit Hilfe der Drehleiter gerettet. Nachdem das Feuer gelöscht war, wurde das Gebäude noch mit einem Hochleistungslüfter gelüftet.

Die gesetzten Ziele dieser Übung waren u.a. die Kommunikation innerhalb des Basislöschzuges, die Führungsstruktur, die Menschenrettung und die Atemschutzüberwachung. Bei einer anschließenden Manöverkritik konnte man feststellen dass ein Großteil der Ziele erreicht wurde. Einige kleine Punkte gilt es noch zu verbessern.