Arnsberg/Köln. Die höchste Auszeichnung für Mitglieder der Feuerwehren wurde kürzlich dem stellvertretenden Bezirksbrandmeister im Regierungsbezirk Arnsberg, Stadtbrandinspektor Ludger Schlinkmann, zuteil. Er erhielt im Rahmen einer Verbandsausschusssitzung des Verbandes der Feuerwehren NRW in Köln aus den Händen des Vorsitzenden, Dr. jur. Jan Heinisch, das Deutsches Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold. Dieses wurde ihm für seine hervorragenden Leistungen im Feuerwehrwesen im Namen des Präsidenten des Deutschen Feuerwehrverbandes überreicht.
Ludger Schlinkmann war in der Zeit von 1995 bis 2002 Löschgruppenführer der Löschgruppe Holzen und in der Zeit von 2000 bis 2012 stellvertretender Leiter der Feuerwehr der Stadt Arnsberg. Seit 2016 bekleidet er das Amt des stellvertretenden Bezirksbrandmeisters im Regierungsbezirk Arnsberg. Hierbei unterstützt Ludger Schlinkmann gemeinsam mit dem Bezirksbrandmeister die Bezirksregierung ehrenamtlich bei der Aufsicht über die Freiwilligen Feuerwehren und über die Pflichtfeuerwehren in Gemeinden ohne Berufsfeuerwehr.
Die Feuerwehr der Stadt Arnsberg gratuliert Ludger Schlinkmann zu dieser hohen Auszeichnung!
Foto: V.l. Kreisbrandmeister Bernd Krause, Bezirksbrandmeister Uwe Wiedenbeck, stellvertretender Bezirksbrandmeister Ludger Schlinkmann, Vorsitzender des VdF NRW Dr. jur. Jan Heinisch.
 
Auszeichnung Ludger Schlinkmann
 ( Bild Copyright VdF NRW)
 
 (von links) Kreisbrandmeister Bernd Krause, Bezirksbrandmeister Uwe Wiedenbeck, stellvertretender Bezirksbrandmeister Ludger Schlinkmann, Vorsitzender des VdF NRW Dr. jur. Jan Heinisch.