Obereimer – Am Freitag dem 15.06. fuhr die Feuerwehr mit mehreren Fahrzeugen zur Sauerländer Spanplatten GmbH & Co. KG in Obereimer.

Zum Glück handelte es sich nur um die Jahresübung des Basislöschzuges 2 (Löschzug Arnsberg, Löschgruppe Breitenbruch und Löschgruppe Wennigloh). Den ersteintreffenden Kräften bot sich folgende Lage dar: Auf dem Dach der neuen Logistikhalle war es bei Installationsarbeiten zu einer Verpuffung gekommen. Ein Schwelbrand entstand, der sich in das Gebäude ausbreitete. Mehrere Mitarbeiter der Handwerksfirma wurden verletzt, eine Person war durch das Dach gefallen und lag auf einem Stapel Spanplatten.

Neben der Bekämpfung der Brände mussten die Verletzten aus dem Gebäude und vom Dach gerettet werden.

Nach erfolgreicher Abarbeitung der Übung bestand die Möglichkeit, die neue Halle und die weiteren Umbaubereiche zu besichtigen, damit die Feuerwehr sich im Einsatzfall schnell orientieren kann.

 

Der Geschäftsführer der Sauerländer Spanplatte Herr Flötotto, dankte den Einsatzkräften für ihr Engagement bevor er zu einem kleinem Imbiss lud. Vorher übergab er eine Spende zur Unterstützung der Nachwuchsarbeit für die Kinderfeuerwehr. Der stellvertretende Leiter der Feuerwehr war als Beobachter mit der Übung zufrieden und dankte dem Unternehmen dafür, dass die Feuerwehr regelmäßig auf dem Gelände Übungen durchführen kann.