6.jpg

 

Stadt Arnsberg. Das Sturmtief Burglind sorgte am Mittwoch für viele Einsätze im Stadtgebiet. Insgesamt waren bis zum späten Nachmittag zwölf Einsätze mit Sturmschaden aufgelaufen. In verschiedenen Ortsteilen der Stadt Arnsberg war die Feuerwehr alarmiert worden und beseitigte Bäume und Äste von Straßen und Gehwegen. Im Bereich Oeventrop kippte eine Fichte auf ein Wohnhaus. Glücklicherweise war bei den Einsätzen kein Personenschaden zu verzeichnen.

 

Chemikalien sorgen für Einsatz auf der Autobahn

Hüsten. Um 12:33 Uhr wurden die Kräfte der Wachen Neheim und Arnsberg sowie der Löschzug Hüsten zu einem ABC-Einsatz auf die Autobahn A46, Fahrtrichtung Brilon, gerufen. Auf dem Parkplatz Wannetal waren in einem Abwasserrohr mehrere Gebinde mit unbekannten Flüssigkeiten gefunden worden. Im weiteren Einsatzverlauf wurde die ABC- Komponente des Löschzuges Neheim nachalarmiert. Diese sollten die unbekannten Flüssigkeiten mit Sonderausrüstung (Chemikalienschutzanzug) sichern.  Über eine Steckleiter am Hang wurden die Behälter anschließend geborgen und an einen Entsorger übergeben.

Nach gut 3 Stunden konnten die 40 Kräfte der Feuerwehr wieder in Ihre Standorte zurückkehren.