Arnsberg, Am Berufskolleg am Eichholz klagten mehrere Personen über Atemwegsreizungen, daher wurden die Feuerwehr, der Rettungsdienst und die Polizei wegen des Verdachts des Austretens von unbekannten Gasen alarmiert. Parallel zur Anfahrt der Rettungskräfte evakuierte das Schulpersonal das gesamte Gebäude und betreute die 500 Schüler.

Die Feuerwehr kontrollierte jeden Raum unter zur Hilfenahme eines Gasmessgerätes, hierbei konnte weder ein Gas noch irgendwelche undichten Behältnisse festgestellt werden.

Im Laufe des Einsatzes meldeten sich 10 betroffene mit Atembeschwerden, eine Person wurde zur Kontrolle in ein Krankenhaus gebracht, die restlichen konnten nach Untersuchung durch die Notärzte entlassen werden.

Nachdem die Schule wieder freigegeben wurde und alle Betroffenen versorgt waren, konnte der Einsatz gegen 13:00 Uhr beendet werden.

Weitere Ermittlungen zur Ursache des Einsatzes hat die Polizei übernommen.  

Eingesetzte Kräfte: Wache Arnsberg +++ Notarzt Arnsberg +++ Rettungswache Arnsberg +++ Rettungswache Hagelstein +++ Wache Neheim +++ Löschzug Arnsberg +++ Pressestelle