Übersicht
Posten

Hochwasser

Einsatzort: Arnsberg, Feauxweg
Datum 11.11.2017
Alamierung 06:28
Alarmierung über
alarmierte Einheiten:
Arnsberg
Wennigloh
Breitenbruch
Pressesprecher
RTW Arnsberg
Wache Neheim
Wache Arnsberg
Fahrzeuge
Arnsberg. Normalerweise soll sie einen Entstehungsbrand löschen, diesmal hat sie 
größeren Schaden verursacht. Die Sprinkleranlage im Sauerlandtheater hat in der Nacht zu 
Samstag aus ungeklärter Ursache ausgelöst, wohl mehrere Stunden strömte das Wasser 
unkontrolliert in das Gebäude. Ein Passant bemerkte gegen 6.30 Uhr, dass Wasser über die 
Rampe des hinteren Bühneneinganges floss und alarmierte die Feuerwehr. Die Männer der 
Hauptwachen Arnsberg und Neheim rückten zum Theater aus und erkundeten die Lage. Die 
Garderobenräume im Keller sowie der Bühnenbereich waren überschwemmt, das Wasser 
war von dort in den Orchestergraben geflossen und hatte diesen kniehoch überflutet. Als die 
Wehrmänner die ersten Pumpen in Stellung bringen wollten, kam es im Hintereingang zur 
Bühne zu Funkenflug und Brandgeruch, vermutlich war Wasser in die Elektroverteilung 
gelaufen. Daraufhin erhöhte die Leitstelle das Alarmstichwort und die Feuerwehreinheiten 
aus Arnsberg, Breitenbruch und Wennigloh wurden zum Sauerlandtheater beordert. 
Nachdem der Energieversorger den Strom abgeschaltet hatte, konnte der Brand schnell 
gelöscht werden, der Verteilerkasten allerdings war völlig verschmort. Danach begann die 
eigentliche Arbeit der Feuerwehr. Pumpen wurden in Stellung gebracht, ein 
Hochleistungslüfter blies Frischluft in das verrauchte Gebäude. Fraglich ist, warum die 
interne Brandmeldeanlage nicht ausgelöst hatte. Sobald ein Sprinkler anspringt, läuft ein 
automatischer Alarm bei der Rettungsleitstelle in Meschede auf.
technische Hilfe vom 11.11.2017  |   (2017)technische Hilfe vom 11.11.2017  |   (2017)technische Hilfe vom 11.11.2017  |   (2017)technische Hilfe vom 11.11.2017  |   (2017)