10.jpg.orig
Letzter Einsatz: >Brandeinsatz - Auslösen einer Brandmeldeanlage!< am 28.11.2020 um 00:44 Uhr

Das Gesundheitsamt des Hochsauerlandkreises informiert, dass es in zwei Schulen und einer Pflegeeinrichtung positive Corona-Tests gegeben hat. Betroffen sind die Grundschule Müschede (Arnsberg), die Realschule Bad Fredeburg (Schmallenberg) sowie das Seniorenhaus Klostereichen in Arnsberg-Hüsten. Alle gemeldeten Fälle sind symptomlos.

Von der Grundschule Müschede ging im Gesundheitsamt ein positiver Test eines Schülers ein. Der Schüler hatte nach Angaben der Familie die Schule nicht besucht, was sich jetzt als nicht richtig erwiesen hat. Deshalb ermittelt das Fallmanagement des Gesundheitsamtes derzeit (Sonntag, 16. August) die Kontaktpersonen und spricht die Quarantäneanordnungen aus. Eine Quarantäne wird gerade auch für die betroffene Klasse der Realschule Bad Fredeburg und das Lehrpersonal der Klasse angeordnet, dort gibt es ebenfalls einen positiven Test eines Schülers.

Bereits am Samstag, 15. August, erhielt das Kreisgesundheitsamt eine positive Testmeldung einer Mitarbeiterin des Seniorenhauses Klostereichen. Es wurde eine Quarantäne für die 36 Bewohner und 16 Mitarbeiter der Station verhängt, in der die Mitarbeiterin in der letzten Zeit tätig war. Die WTG-Behörde des Hochsauerlandkreises (ehemals Heimaufsicht) hat ein Besuchsverbot für das Seniorenhaus ausgesprochen, das für alle Besucher wie auch Angehörigen gilt.

Weitere Informationen folgen am morgigen Montag, 17. August.

Quelle:

Gesundheitsamt des Hochsauerlandkreises