bannerwald.jpg
Letzter Einsatz: >Brandeinsatz - Brennt Mülltonne < am 22.01.2019 um 16:52 Uhr

 

Darf ich mich kurz Vorstellen!
2

Name, Vorname und Alter:

Knobloch, Ursel 59 Jahre

 Familienstand und Kinder (evtl. mit Namen und Alter):

Verheiratet und Mutter von drei Söhnen (34, 33 und 26 Jahre) und ich bin Oma

 

Beruf und Arbeitgeber:

Gelernt habe ich Sozialversicherungsfachangestellte und bin jetzt als selbstständige Unternehmerin im Bereich Reparatur von Feuerwehreinsatzbekleidung und sonstigen Näharbeiten sowie als „Familienmanagerin“ tätig.

      

3

Was bedeutet für dich der Begriff Ehrenamt?

Ehrenamt ist für mich Berufung und Familientradition. Kennengelernt habe ich es durch meinen Vater, der auch in der Freiwilligen Feuerwehr aktiv dabei war.

 Seit wann bist du Mitglied der Arnsberger Feuerwehr?

Ich bin 1993 als erste Frau in die Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Arnsberg übernommen worden. Eingetreten bin ich in die Jugendfeuerwehr der Stadt Petershagen im Jahr 1972. Somit bin 45 Jahren in der Freiwilligen Feuerwehr aktiv.

 Was motiviert dich, bei der Feuerwehr ehrenamtlich mitzuwirken?

Der Dank der Menschen, denen wir als Feuerwehrangehörige in unterschiedlichsten Situationen helfen und beistehen können.

 Mit welchen Argumenten würdest du bei Freunden und Bekannten für die Feuerwehr werben?

Abwechslungsreiche Teamarbeit, sinnvolle Freizeitgestaltung. Feuerwehrleute sind eine gemischte Truppe aus allen Berufen und Bereichen. Jeder kann sich mit seinem Wissen in die Gemeinschaft einbringen. Gemeinsam können wir viel bewegen.

 

 Welcher Einsatz als Feuerwehrmannfrau ist dir noch in besonderer Erinnerung?

Jeder Einsatz ist anders und bleibt einem in Erinnerung. Im Laufe meiner Tätigkeit waren es viele spektakuläre Einsätze. In besonderer Erinnerung ist mir ein Verkehrsunfall mit einem eingeklemmten Jugendlichen auf der Landstraße zwischen Neheim und Höingen. Ein Jahr später kamen die Jugendlichen bei einem Übungsabend auf die Wache und bedankten sich persönlich für unsere Hilfe. Es war schön zu sehen, dass alle wieder wohlauf waren!

 

 Wie gut kannst du Beruf und Feuerwehr kombinieren?

Da mein Arbeitsplatz in der Nähe der Feuerwache liegt und ich mir als Selbständige die Arbeitszeiten flexibel einteilen kann, kann ich Beruf und Feuerwehr sehr gut miteinander kombinieren.


1