image3.jpg.orig
Letzter Einsatz: >Ölspurbeseitigung - Straßenverunreinigung durch auslaufende Betriebsmittel! < am 15.10.2019 um 18:20 Uhr

Am Samstag dem 14.09.2019 fand eine Übung der Löschzüge Arnsberg und Oeventrop sowie der beiden hauptamtlichen Wachen zum Thema „Forstnotruf“ statt.

Immer mehr Forstmaschinen und Forstmitarbeiter sind mit diesen Notfallgeräten ausgestattet, die im Fall der Fälle automatisch einen Notruf absetzen. Ziel der Übung war den Weg der Alarmierung, die Lokalisierung mithilfe von Landkarten, die Suche im Wald und schließlich die Rettung der Person zu erproben.

Nachdem die Unfallstelle anhand der übermittelten Koordinaten ermittelt wurde, fuhren die Mannschaften in ein Waldstück der Stadt Arnsberg an der Hellefelder Höhe.

Im Löschzug Oeventrop ist für diese Aufgabe extra ein Unimog mit Ladefläche stationiert, welcher auch in unwegsamen Gelände genutzt werden kann um eine Person zum Rettungswagen zu bringen.

Nach kurzer Suche konnte die verletzte Person gefunden und gerettet werden.

Die in der Übung gefundenen Verbesserungspotentiale werden aufgegriffen, so dass in Zukunft ein verletzter Waldarbeiter noch besser gefunden werden kann.

Die Feuerwehr und der Forstbetrieb der Stadt Arnsberg planen auch in Zukunft weitere Übungen.