Drucken

Herdringen. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstagmorgen auf der
Stiepeler Straße in Herdringen, eine Person musste dabei wiederbelebt werden. Gegen 9.18
befuhr ein vollbeladener Lkw die L 544 aus Richtung Hövel kommend, als der Fahrer aus
bisher ungeklärter die Gewalt über sein Fahrzeug verlor, der Lkw rutschte nach rechts in den
Straßengraben. Bei Eintreffen der ersten Rettungskräfte war der Fahrer nicht bei
Bewusstsein und musste vor Ort reanimiert werden. Aufgrund des Körpergewichts des
Mannes wurde der Schwerlast-RTW vom Zentrum für Feuerschutz und Rettungswesen aus
Meschede angefordert, der den Mann ins Karolinen-Hospital nach Hüsten transportierte. Die
Feuerwehr, im Einsatz waren die Wachen Arnsberg und Neheim sowie die Löschgruppen
Herdringen und Holzen, stellten den Brandschutz sicher und sicherten die Unfallstelle ab.
Die Stiepeler Straße wurde von der Polizei voll gesperrt.

Eingesetzte Kräfte: Wache Arnsberg +++ Notarzt Arbeitsgemeinschaft Intensivmedizin +++ Rettungswache Neheim +++ Wache Neheim +++ Rettungswache Hagelstein +++ Löschgruppe Holzen +++ Löschzug Herdringen +++ Fernmeldedienst +++ Einsatzführungsdienst
Zugriffe: 2346