10.jpg

Wennigloh. Am Samstag, den 12. Mai hatte die Löschgruppe Wennigloh der Arnsberger Feuerwehr wieder zu ihrem Tag der offenen Tür im und am Gerätehaus an der Alten Schule mit zahlreichen Aktivitäten geladen. Und Löschgruppenführer Hauptbrandmeister Nikolaj Schulte konnte bei strahlendem Sonnenschein zahlreiche Gäste dazu begrüßen.

 

Die Wennigloher Jugendfeuerwehrgruppe führte am Nachmittag eine Schauübung auf dem Kindergartenplatz vor, und interessierte Gäste konnten sich während des ganzen Tages für ihren eigenen PKW eine sogenannte Rettungskarte ausdrucken lassen. Diese Karten werden im Auto mitgeführt und geben den Rettungskräften bei einem Unfall wichtige Informationen über die Lage von Airbags, Gurtstraffern, verstärkten Metallkonstruktionen und bei Elektro-Fahrzeugen überdies auch über hochspannungsführende Kabel. So wissen die Einsatzkräfte, wie sie eingeklemmte Personen am schnellsten befreien können, ohne sich selbst zu gefährden.

Die Kinder kamen bei dem Wennigloher Feuerwehrfest mit zwei Hüpfburgen, den allseits beliebten Rundfahrten mit dem Wennigloher Feuerwehrfahrzeug und einem Stockbrotbacken am Lagerfeuer voll auf ihre Kosten. Zudem wurden in der Cafeteria auch wieder leckere selbstgemachte Kuchen und Torten angeboten, und Spezialitäten vom Grill rundeten das kulinarische Angebot ab.

Besonders freuten sich die Wennigloher Wehrleute neben der Aufwartung zahlreicher örtlicher Vereine auch über den Besuch ihrer Kameraden vom Löschzug Arnsberg, von der Löschgruppe Müschede und sogar vom Löschzug Schwafheim der Feuerwehr Moers, mit dem sie eine schon langjährige Freundschaft verbindet.

Und so konnte Löschgruppenführer Schulte ein rundum positives Fazit dieser Veranstaltung ziehen, die die Angehörigen der Löschgruppe Wennigloh jedes Jahr mit viel Engagement organisieren und die auch in den kommenden Jahren den Veranstaltungskalender des Bergdorfes bereichern wird.