7.jpg
Am frühen Mittwochmorgen gegen 1.15 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Brand in einem 
Entsorgungsbetrieb in der Hammerweide in Obereimer alarmiert. Beim Eintreffen der ersten
Einsatzkräfte stand ein Teil des Unrates bereits in Vollbrand. Das Feuer drohte auf weitere 
Bereiche des Betriebshofes überzugreifen. Sofort begannen die Einsatzkräfte mit den 
Löscharbeiten. Hierbei kamen mehrere Trupps unter Atemschutz mit C-Strahlrohren und ein 
Dachmonitor von einem Tanklöschfahrzeug zum Einsatz. Zeitgleich wurde eine weitere 
Schlauchleitung von der Ruhr zur Sicherung der Wasserversorgung verlegt. Nachdem ein 
Mitarbeiter des Unternehmens mit einem Greifbagger den Müllberg auseinandergezogen 
hatte, konnten weitere kleine Feuer und Glutnester abgelöscht werden. Nach rund 4,5 
Stunden war der Einsatz für die rund 75 Einsatzkräfte beendet.

Eingesetzte Kräfte: Wache Arnsberg +++ Rettungswache Arnsberg +++ Wache Neheim +++ Löschgruppe Wennigloh +++ Löschzug Bruchhausen/ Löschgruppe Niedereimer +++ Fernmeldedienst +++ Löschzug Arnsberg +++ Pressestelle +++ Einsatzführungsdienst