Letzter Einsatz: >Unterstützung Rettungsdienst - Unterstützung Rettungsdienst (Tragehilfe)!< am 15.10.2021 um 13:54 Uhr

Bexbach/Neheim. Am 16. September 2021 konnte das neue Mess- und Warnfahrzeug (kurz GW Mess) beim Hersteller abgeholt werden. Hierbei handelt es sich um ein Spezialfahrzeug für den Löschzug Neheim, welches beim Ausbauhersteller, der Sonder-Fahrzeug-Service Saar, in Bexbach im Saarpfalz-Kreis im Saarland entgegengenommen werden konnten.

Das Fahrgestell vom Typ Peugeot Boxer (Bautyp L1/H1, Premium Blue HDI 120) wurde von der Firma Sonder-Fahrzeug-Service Saar mit einem speziellen feuerwehrtechnischen Ausbau versehen. Das Mess- und Warnfahrzeug wurde individuell auf die Belange der Arnsberger Feuerwehr abgestimmt und verfügt über umfangreiches Material und Messgeräte zum Nachweis von Gefahrstoffen.
Es soll zukünftig aber neben dem Nachweis von Schadstoffemissionen auch zur Warnung der Bevölkerung eingesetzt werden. Die Ausstattung ermöglicht es die bekannten Sirenensignale und Warntöne sowie zusätzlich Sprachdurchsagen mit einer leistungsstarken Schallverteilung nach allen Seiten wiedergeben werden können. Hierzu verfügt das Fahrzeug über eine mobile Sirenenanlage zum Einsatz bei besonderen Gefahrenlagen.
Zur Ausstattung gehört auch ein PC-Arbeitsplatz, mit dem mittels Kommunikationstechnik (Digitalfunk, LTE-Internetanbindung, Mobiltelefon, etc.) Informationen zwischen Einsatzstelle und Leitstelle direkt ausgetauscht werden können.

Nach der Endabnahme durch den Auftraggeber erfolgte die Einweisung der Arnsberger Feuerwehrangehörigen und die anschließende Überführung nach Arnsberg. Im Standort Neheim wird das Fahrzeug nun noch beschriftet und mit den vorgesehenen feuerwehrtechnischen Gerätschaften ausgerüstet, bevor es zeitnah in Betreib genommen werden kann.

 

 

 

Pressestelle Feuerwehr Stadt Arnsberg