10.jpg
Letzter Einsatz: >Brandeinsatz - Nachschau/ Kontrolle durch Feuerwehr! < am 23.10.2020 um 10:35 Uhr

Breitenbruch/Bachum. Am 29. September 2020 fand die Auftragsbesprechung für die beiden zukünftigen Kleinlöschfahrzeuge für die Löschgruppe Breitenbruch und den Standort Bachum des Löschzuges Neheim beim Aufbauhersteller, der Schmitz Fire & Rescue GmbH, in Farnstädt in Sachsen-Anhalt statt.

Bei dieser Beschaffung handelt es sich um Fahrgestelle der Firma IVECO (Typ Daily 65 C 180), welche von der Firma Schmitz Fire & Rescue GmbH mit feuerwehrtechnischen Aufbauten zum Kleinlöschfahrzeug (KLF) ausgebaut werden. Die beiden baugleichen KLF verfügen zukünftige beispielsweise über einen eingebauten Löschwassertank mit 800 Liter Inhalt und einer individuell auf die Belange der Arnsberger Feuerwehr abgestimmten Beladung. Diese planmäßigen Ersatzbeschaffungen erfolgen aus Haushaltsmitteln des Jahres 2020.
Im Produktionsstandort der Firma Schmitz Fire & Rescue GmbH in Farnstädt im Saalekreis wurde nun der Auftrag durch das Fahrzeugbeschaffungsteam der Feuerwehr der Stadt Arnsberg mit dem Hersteller im Detail abgestimmt. Auf dieser vereinbarten Grundlage wird ein verbindlicher Bau- und Konstruktionsplan erstellt, welcher im nun folgenden Produktionsverlauf umgesetzt wird. Die Aufbauten werden individuell für jedes Feuerwehrfahrzeug angefertigt und auf die jeweiligen Einsatzbesonderheiten der Kunden abgestimmt.
Die Fahrzeuge sollen planmäßig im Dezember 2020 fertiggestellt und an den Auftraggeber übergeben werden.
Derartige Besprechungen finden vertraglich vereinbart vor der eigentlichen Herstellung statt. Im weiteren Projektverlauf erfolgen noch die vorläufige Rohbauabnahme sowie die endgültige Endabnahme mit der Einweisung der Arnsberger Feuerwehrangehörigen und der anschließenden Überführung des Fahrzeuges nach Arnsberg

 

Foto: Feuerwehr Arnsberg
Fahrgestelle für die beiden Kleinlöschfahrzeuge