banner.jpg.orig
Letzter Einsatz: >Brandeinsatz - qualmender Fernseher< am 18.07.2019 um 17:50 Uhr

Zur guten Tradition bei der Feuerwehr der Stadt Arnsberg gehört das alljährliche Kameradschaftstreffen der Ehrenabteilung, zu dem die ehemaligen Einsatzkräfte jetzt im Veranstaltungszentrum der Stadtwerke im Niedereimerfeld zusammenkamen.

Der Leiter der Feuerwehr Bernd Löhr begrüßte die Anwesenden und hier neben dem Vorsitzenden des Fachausschusses Hubertus Mantoan und dem stellvertretenden Wehrführer Harald Kroll besonders die neue stellvertretende Bürgermeisterin Margit Hieronymus. Löhr berichtete von 1026 Einsätzen, zu denen die Feuerwehr im vergangenen Jahr alarmiert wurde. Allerdings gibt es einige Einsatzarten wie „wenige Zentimeter Wasser im Keller“ oder „ein verstopftes Abflussrohr in der Küche“, die nicht Aufgabe der Feuerwehr sind. „Glücklicherweise ist der Personalbestand derzeit so gut aufgestellt, dass auch diese ‚Kleinsteinsätze‘ abgearbeitet werden können“, so Wehrführer Löhr. Ein wichtiges Thema ist die fortschreitende Gewalt gegen Einsatzkräfte wie beim Arnsberger Osterfeuer, wo Feuerwehrleute verbal angegriffen wurden. Die Kinderfeuerwehr im Stadtgebiet Arnsberg hat sich mittlerweile zur größten Kinderfeuerwehr Nordrhein-Westfalens entwickelt. „Darauf sind wir stolz, denn der Weg, den wir hier gegangen sind, ist der richtige gewesen“, freut sich Bernd Löhr schon jetzt auf die Etablierung einer weiteren Nachwuchs-Einheit im Stadtteil Voßwinkel. Stellvertretende Bürgermeisterin Margit Hieronymus begrüßte die Mitglieder der Ehrenabteilung und freute sich über die Kontinuität, die bei der Feuerwehr herrscht. Denn wer einmal dabei sei, bleibe immer dabei. „Sie setzen mit dieser Verbundenheit ein wichtiges Zeichen für den Nachwuchs“, so Hieronymus. Hauptfeuerwehrmann Diethelm Stübbecke von der Löschgruppe Niedereimer wurde anschließend für 35 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr mit der Goldenen Ehrennadel mit Lorbeerzweig ausgezeichnet.

Eine Flasche „Löschwasser“ bekamen die ältesten Teilnehmer des Kameradschaftstages: Willi Schüttler (89) von der Löschgruppe Breitenbruch; Alfons Hahne (89) vom Löschzug Bruchhausen; Herbert Schirp (89) von der Löschgruppe Herdringen und Helmut Dolle (89) von der Löschgruppe Rumbeck.

Foto:

Geehrte Feuerwehrmänner mit stellv. Bürgermeisterin Margit Hieronymus (Mitte), dem Leiter der Feuerwehr Bernd Löhr (r.), stellv. Leiter Harald Kroll (l.) und Fachausschuss-Vorsitzender Hubertus Mantoan (5.v.l.).