Letzter Einsatz: >Brandeinsatz - Auslösen einer Brandmeldeanlage!< am 29.07.2021 um 10:58 Uhr

Bexbach/Neheim. Am 13. Juli 2021 fand die Rohbesprechung für das zukünftige Mess- und Warnfahrzeug (MWF) für die Gefahrgutkomponente des Löschzuges Neheim beim Aufbauhersteller, der Firma SFS Saar - Metzinger & Schwegel GbR, in Bexbach im Saarland statt.

Bei dem neuen Mess- und Warnfahrzeug handelt es sich um ein Transporterfahrgestell der Marke Peugeot, vom Typ Boxer, in der Ausführung L1/H1. Dieses wird nun in den bevorstehenden Wochen von der Firma SFS Saar - Metzinger & Schwegel GbR mit einem speziellen feuerwehrtechnischen Ausbau ausgestattet. Das Mess- und Warnfahrzeug wird zukünftig unter anderem bei Brand- und Gefahrguteinsätzen zum Einsatz kommen. Einerseits besteht mit den auf dem Fahrzeug befindlichen Messgeräten die Möglichkeit der Schadstoffmessung, aber auch andererseits die Warnung der Bevölkerung mit einer mobilen Lautsprecher- und Sirenenanlage.

Im Produktionsstandort der Firma SFS Saar - Metzinger & Schwegel GbR in Bexbach im Saarpfalz-Kreis ist der Auftrag im Detail abgestimmt worden. Nach Freigabe der letzten offenen Ausführungspunkte wird nun der Ausbau in den kommenden Wochen erfolgen. Das Fahrzeug soll planmäßig Ende August 2021 fertiggestellt sein. Nach der Endabnahme erfolgt die Einweisung der Arnsberger Feuerwehrangehörigen und die anschließende Überführung nach Arnsberg.

 

 

Pressestelle Feuerwehr Stadt Arnsberg