banner.jpg.orig
Letzter Einsatz: >Ölspurbeseitigung - Straßenverunreinigung durch auslaufende Betriebsmittel! < am 15.10.2019 um 18:20 Uhr

Arnsberg. Der Löschzug Arnsberg der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Arnsberg hat der Initiative „Paulinchen e.V.“, die sich um brandverletzte Kinder und ihre Familien kümmert, eine Spende von 350 Euro überwiesen.Am Fest Christi Himmelfahrt hatten die Wehrleute rund um das Gerätehaus an der Ruhrstraße ein großes Jubiläumsfest zum 140-jährigen Bestehen der Feuerwehr gefeiert, der Erlös kam jetzt der Initiative „Paulinchen e.V.“ zugute. Eine richtige Entscheidung, sind sich Swen Lohmann, Sandra Döring und Löschzugführer Rolf Hesse einig. Denn jedes Jahr müssen allein in Deutschland mehr als 30.000 Kinder unter 15 Jahren mit Verbrennungen und Verbrühungen ärztlich versorgt werden, zirka 6000 Kinder verletzen sich so schwer, dass sie stationär behandelt werden müssen. Jährlich findet am 7. Dezember der bundesweite „Tag des brandverletzten Kindes statt“, diesmal unter dem Motto „Verknallt an Silvester“. Infos unter www.paulinchen.de .