Letzter Einsatz: >Ölspurbeseitigung - Benzin / Öl auf Straße< am 03.12.2021 um 08:05 Uhr

Stadtgebiet. Am Donnerstag war das Sturmtief "Hendrik" zum Glück nur für wenige Einsätze der

Feuerwehr im gesamten Stadtgebiet verantwortlich. Obwohl Arnsberg nicht im Kern der

Sturmaktivitäten lag, sorgten jedoch heftige Sturmböen mit einer Geschwindigkeit von rund
80 km/h für umstürzende Bäume, abgebrochene Äste und Störungen des Verkehrs.
Erstmals wurde die Feuerwehr gegen 5.50 Uhr zu einem Sturmeinsatz ins „Wannetal“ zwischen
Niedereimer und Breitenbruch alarmiert. Dort hatte ein Baum die Fahrbahn blockiert.
In den Vormittagsstunden wurden die Einsatzkräfte dann zu unterschiedlichen Einsatzstellen in
den Ortsteilen Arnsberg, Bachum, Bruchhausen, Herdringen, Neheim und Niedereimer
gerufen. Diese witterungsbedingten Einsätze konnten jedoch schnell erledigt werden.
Mit insgesamt 11 witterungsbedingten Einsätzen blieb das Stadtgebiet von Arnsberg
weitestgehend verschont - Personen kamen nicht zu Schaden
 Stand 15.00 Uhr 
 

Pressestelle Feuerwehr Stadt Arnsberg