banner_oev.jpg
Letzter Einsatz: >technische Hilfe - POL-HSK: Versuchte Automatensprengung!< am 12.11.2019 um 08:39 Uhr

Am frühen Freitagmorgen wurde der Polizei ein Wohnungsbrand in Arnsberg in der Gewerkschaftsstraße gemeldet. Vor Ort konnte aus dem 1. OG des Hauses dringender starker Rauch festgestellt werden. Die fünf Bewohner des Hauses befanden sich bei Eintreffen der Polizei außerhalb des Gefahrenbereiches. Nach den ersten Ermittlungen vor Ort wird eine brennende Kerze als Ursache für den Wohnungsbrand angenommen. Der Brand wurde durch die Feuerwehr unter schwerem Atemschutz bekämpft. Durch die entstandenen Rauchgase wurden die beiden Wohnungsinhaber leicht verletzt. Sie wurden vorsorglich im Krankenhaus behandelt wurde. Es besteht keine Lebensgefahr. Die Wohnung ist aktuell nicht mehr bewohnbar. Die Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt. (Mo.)

 

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Leitstelle
Telefon: 0291-9020-3110
Fax: 0291-9020-3119
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Eingesetzte Kräfte:

Wache Arnsberg +++ Wache Neheim +++ Rettungswache Hagelstein +++ Löschzug Hüsten +++ Pressestelle +++ Einsatzführungsdienst

Bilder Feuerwehr Arnsberg: