IMG_4148.jpg
Letzter Einsatz: >Brandeinsatz - Nachschau/ Kontrolle durch Feuerwehr! < am 23.10.2020 um 10:35 Uhr

Am Sonntagabend gegen 19:00 Uhr schreckte Sirenenalarm die Bewohner der Ortsteile Wennigloh, Müschede und Arnsberg auf. Der Leitstelle wurde ein Wohnungsbrand in der Müssenbergstraße in Wennigloh gemeldet. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand das Erdgeschoss des Einfamilienhauses bereits in Vollbrand. Sofort gingen mehrere Einsatztrupps unter Atemschutz und mit C-Strahlrohren zuerst von außen, später dann auch im Innenangriff gegen das Feuer vor.

Zeitgleich wurde die Drehleiter in Stellung gebracht um hieraus löschen zu können, was aber nicht mehr nötig war. Nachdem das Feuer unter Kontrolle gebracht war, wurde noch ein Dachüberstand geöffnet um noch letzte Glutnester abzulöschen. Anschließend wurde das komplette Gebäude mit einem Hochleistungslüfter Rauchfrei gelüftet und mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Bei dem Einsatz wurden insgesamt drei Personen, darunter zwei Feuerwehrangehörige verletzt und mussten vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser transportiert werden.

Das Haus ist nach dem Brand nicht mehr bewohnbar. Nach rund 3,5 Stunden konnten auch die letzten der rund 107 Einsatzkräfte in ihr Gerätehaus zurückkehren. Für die Dauer des Einsatzes war die Durchfahrt in Wennigloh für den Verkehr komplett gesperrt.

Eingesetzte Kräfte:

Wache Arnsberg +++ Notarzt Arnsberg +++ Rettungswache Arnsberg +++ Rettungswache Neheim +++ Wache Neheim +++ Löschgruppe Wennigloh +++ Löschgruppe Müschede +++ Fernmeldedienst +++ Löschzug Arnsberg +++ Pressestelle +++ Einsatzführungsdienst +++ Rettungswache Sundern

Einsatzbilder:

Pressestelle Feuerwehr Stadt Arnsberg