Letzter Einsatz: >technische Hilfe - Türöffnung< am 21.05.2022 um 20:09 Uhr

Arnsberg. Arnsbergs Feuerwehr hat einen neuen Leiter: Mit Martin Känzler hat Bürgermeister Ralf Paul Bittner am Mittwoch, 6. April, offiziell den neuen Wehrführer ernannt. Stellvertretender Leiter der Feuerwehr – neben Harald Kroll – wird Christian Luig, der ebenfalls durch den Bürgermeister ernannt wurde. Martin Känzler tritt damit die Nachfolge von Bernd Löhr an, der nach Ablauf seiner zweiten Amtszeit im vergangenen November aus der Funktion ausgeschieden war. Zuvor hatte der Rat der Stadt Arnsberg Ende März in nichtöffentlicher Sitzung den neuen Leiter sowie seinen Stellvertreter bestellt und ist damit dem Vorschlag des Kreisbrandmeisters gefolgt.  Martin Känzler ist gebürtiger Arnsberger, bereits seit 45 Jahren Mitglied der Feuerwehr Arnsberg und hatte zuletzt die Funktion der stellvertretenden Leitung inne. Der 59-jährige Handwerksmeister wird die ehrenamtliche Wehrführung nun die kommenden sechs Jahre ausführen und freut sich auf die neue Herausforderung: „Ich möchte die Richtung meiner Vorgänger weitergehen und die Arnsberger Feuerwehr durch ruhiges Fahrwasser führen. Meine neue Aufgabe nehme ich hochmotiviert an und weiß, dass ich dabei von einer starken FeuerwehrGemeinschaft unterstützt werde.“ Eine große Herausforderung sieht Martin Känzler darin, nach zwei Jahren Corona wieder in einen routinierten Feuerwehr-Alltag zu kommen. „Außerdem wollen wir gemeinsam dafür sorgen, die Zusammenarbeit von Ehrenamt und Hauptamt weiter zu intensivieren und mit den anstehenden Bauvorhaben entscheidend weiterzukommen“, so der neue Wehrführer.  Bürgermeister Ralf Paul Bittner wünscht dem neuen Feuerwehrleiter viel Erfolg im neuen Amt: „Mit Martin Känzler haben wir einen sehr erfahrenen Kollegen an unserer Seite, der nicht nur fachlich sehr qualifiziert, sondern durch sein jahrzehntelanges Engagement fest in der Arnsberger Feuerwehr verwurzelt ist. Ich freue mich sehr auf unsere Zusammenarbeit und wünsche ihm für die neue Aufgabe alles Gute.“

 

Quelle: 

Stadt Arnsberg

Pressestelle
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!