Letzter Einsatz: >technische Hilfe - Türöffnung< am 03.10.2022 um 12:46 Uhr

Neheim/ Stadtgebiet Im August hat der Löschzug Neheim eine gemeinsame Stationsausbildung mit den Einsatzkräften vom Technischen Hilfswerk (THW) Ortsverband Arnsberg durchgeführt.

Dies war nach einer Einladung vom THW Arnsberg vor fast genau drei Jahren im Sommer 2019, als der Löschzug Neheim zu Besuch im Niedereimerfeld bei den Kollegen vom THW gewesen war, untereinander festgemacht worden, was aber aufgrund der Corona-Pandemie erst jetzt wieder möglich wurde.
Nach einer kurzen Begrüßung durch den Leitenden Löschzugführer vom Basislöschzug 1 (Neheim/Voßwinkel) Sascha Ricke um 19:00 Uhr, konnten so 25 Einsatzkräfte vom THW Arnsberg unter der Führung des Zugführers Stefan Müller, und die eigenen Kameradinnen und Kameraden vom Löschzug an diesem sommerlichen Freitagabend an der Feuerwache 1 am Alten Graben begrüßt werden.


Im Anschluss wurde zusammen in mehreren Stationen, mit insgesamt fünf untereinander -durchmischten- Gruppen gemeinsame Ausbildung durchgeführt. Hierbei standen die Themen: Brand- und Löschlehre und die zur Verfügung stehenden Löschmethoden, patientenorientierte Rettung an der Drehleiter mit Korb, Fahrzeug- und Gerätekunde des neuen Löschgruppenfahrzeuges Logistik und der vom Hochsauerlandkreis zur Verfügung gestellte Gerätewagen für „Gefahrguteinsätze“, sowie die Handhabung von neuen Absperreinrichtungen für Großveranstaltungen auf dem Plan.
Nach über 2 stündiger informativer Ausbildungszeit für beide Seiten, wurde im Anschluss der Abend mit guten Gesprächen, und einer frischen Bratwurst vom Grill verbracht, um sich hierbei noch intensiver kennen zu lernen.

 

So ein Ausbildungsabend hilft für zukünftige gemeinsame Einsätze enorm, deshalb steht schon jetzt fest, eine Wiederholung soll im kommenden Sommer wahrscheinlich bei einer „Nachtübung“ folgen. Da war man sich bei den „blauen“ und „roten“ Einsatzkräften absolut sicher. Vielen Dank an das Technische Hilfswerk Arnsberg!