Letzter Einsatz: >ABC - Unklarer Gasgeruch< am 27.01.2023 um 14:04 Uhr

Die Feuerwehr Arnsberg wurde am Mittag, des 30.12.2022, gegen 13 Uhr in den Rosengarten nach Neheim-Moosfelde alarmiert. Ein Anrufer hatte festgestellt, dass es in einer Wohnung zu einer Verrauchung gekommen sein musste. Da nicht auszuschließen war, dass sich noch Personen in der betroffenen Wohnung befinden, wurde ein „Wohnungsbrand- Mit Menschenleben in Gefahr“ alarmiert.

Die Kräfte der Hauptwache 1 schafften sich Zugang zu der betroffenen Wohnung im Mehrfamilienhaus. Es konnte schnell festgestellt werden, dass die Verrauchung durch angebranntes Essen auf dem Herd verursacht wurde. Der Topf wurde vom Herd entfernt und die Wohnung anschließend mit einem Lüfter von der Verrauchung befreit.

In der Wohnung befanden sich zum Zeitpunkt des Einsatzes keine Bewohner mehr. Nach knapp 30 Minuten konnten die Wehrleute wieder einrücken.

Bereits am Vortag kam es in Oeventrop, am „Klosterberg“, zu einem Wohnungsbrand. Hier löschten die Kräfte der Hauptwache 2, sowie die Einheiten aus Oeventrop und Rumbeck einen in Brand geratenen Wäschetrockner.

 

+++ Eingesätze Kräfte: Hauptwache 1, Löschzug Neheim, Einsatzführungsdienst, Pressestelle, Polizei, Rettungsdienst Neheim, Notarzt Neheim +++