Letzter Einsatz: >technische Hilfe - Türöffnung< am 03.10.2022 um 12:46 Uhr

Durch die Leitstelle Sauerland, mit Sitz in Meschede-Enste, wurde am Donnerstagabend die Feuerwehr Arnsberg nach Breitenbruch alarmiert. Laut Anrufer sollte in einem Waldgebiet eine Forstmaschine brennen.

Aufgrund der Angaben des Anrufers alarmierte die Kreisleitstelle direkt die beiden Hauptwachen Arnsberg und Neheim, den Löschzug Arnsberg, die Löschgruppe Breitenbruch sowie den Basislöschzug 6, bestehend aus der Löschgruppe Niedereimer und dem Löschzug Bruchhausen. Zusätzlich wurde ein Fahrzeug des Hochsauerlandkreises mit einer Drohne zur Einsatzstelle alarmiert. Da sich die Einsatzstelle im Waldgebiet, in der Nähe des Friedhofes Breitenbruch, befand, wurde ein Bereitstellungsraum am Friedhof Breitenbruch eingerichtet.

Mit Hilfe von Mitarbeitern der Forstverwaltung wurden die ersten Feuerwehrkräfte zur Einsatzstelle gelotst. Mit Hilfe von in die richtige Richtung zeigenden Verkehrsleitkegeln wurde der Weg für nachfolgende Kräfte an den Abbiegungen markiert.

Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Harvester einen Motorbrand hatte, welcher vom Fahrer größtenteils gelöscht werden konnte. Die Feuerwehr löschte die restlichen Bereiche. Durch das Feuer wurde der Tank des Fahrzeuges beschädigt, Herauslaufende Kraftstoffe wurden erst in Mulden aufgefangen. Ein Kraftstofffass wurde zur Einsatzstelle geordert, nun konnte man die ca. 100 Liter des im Tank befindlichen restlichen Kraftstoffes abpumpen.

 

Eingesetzte Kräfte: Wache Arnsberg +++ Wache Neheim +++ Löschzug Arnsberg +++ Einsatzführungsdienst +++ Pressestelle +++ Löschzug Bruchhausen/ Löschgruppe Niedereimer +++ Polizei +++ Zentrum für Feuerschutz und Rettungswesen HSK